Tafelrunde

Wir sind Männer die:

  • Kreativ
  • Aktiv
  • Unternehmungslustig
  • Kulturell interessiert
  • Gesellig
  • Lustig
  • Musikalisch
  • Besinnlich

sind und einfach gemeinsam in der Gruppe schöne Dinge unternehmen wollen

 

Wir freuen uns wenn wir neue Mitglieder in unserer Gruppe begrüßen dürfen. Bei Interesse bitte mit uns Kontakt aufnehmen.

Oder melde dich einfach zu einer unserer Veranstaltung an.

 

 

Tafelrunden Stammtisch

Wir treffen uns in der Regel einmal in der dritten Woche im Monat

Nächster Termin: Montag 22.05.2017, 19:30 bei "Christl" Marktstr.3 in Weilheim/Teck

Wir begrüßen Sie bei der Tafelrunde.

Liebe Freunde der Tafelrunde,

Wir haben für 2017 ein neues Programm aufgelegt, welches Sie in unserer Web-Site betrachten und als PDF herunterladen können.

Die Männergruppe der evangelischen Kirchengemeinde Weilheim/Teck freut sich auf Ihren Besuch bei unseren Veranstaltungen oder sogar als aktiven Teilnehmer in unserer Gruppe.

Ihr Tafelrundenteam.

Jahresprogramm 2017

Unserer nächster Programmpunkt

Samstag 15.07.2017 19:00
Rock am Turm

Sonntag 16.07.2017
Gemeindefest

Die Tafelrunde und Eltern der Konfirmanden übernehmen den Aufbau.

 

 

 

 

Unserer letzter Programmpunkt

Die Klettergruppe mit persönlicher Schutzausrüstung

Störfaktoren

minimalistische Hängebrücken

fliegendes Skateboard

Tarzan ohne Jane

Die Tafelrunde hatte am Freitag, dem 30.06.2017 Klettergarten auf seinem neuen Programmpunkt stehen und 6 Kletterenthusiasten begaben sich nach Plochingen um im topographisch ansprechenden Gelände mit minimalistischen Hängebrücken und schwebenden Balken in luftiger Höhe ihre Kräfte zu messen.
Nach 45 minütiger Einweisung an dem technisch ausgereiften Gurtsystem, lockten erstmal leichtere Parcours zur Eingewöhnung. Durch Farben gekennzeichnete Trails, zeigten den Schwierigkeitsgrat an. Mit jedem Wechsel zu dunkleren Farben wurde Schwindelgefühl, Balancefähigkeit und Krafteinsatz etwas mehr abgefragt. Fliegende Skateboards, Spinnennetze aus Seilen, Kletterwände, 120 Meter lange Seilbahnen und trickreich aufgehängte Störteile, erschwerten die Bedingungen.
Nach 180 Minuten Adrenalinausstoß war ein fast freier, durch eine Seilbremse gesteuerter Fall aus 10 Meter Höhe das Highlight zum Schluss.
Einen bekömmlichen Kontrast gönnte sich dann die Gruppe im nahegelegen Restaurant „Stumpenhof“.  Fazit dieses Nachmittages, überaus gelungen und Dank an unseren Fahrer.