Kirchenwahl am 1.12.2019

Kirchengemeindrat

die Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich vor

Grußwort

Liebe Mitglieder der Evangelischen Kirchengemeinde, auf den folgenden Seiten stellen sich Ihnen fünf Frauen und sechs Männer vor, die für die zehn Sitze im Kirchengemeinderat unserer Weilheimer Kirchengemeinde kandidieren. Den Kandidierenden danke ich herzlich dafür, dass sie sich zur Wahl stellen!

Wir alle sind bei den Kirchenwahlen als Wahlberechtigte dazu aufgerufen, von unserem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Bitte nützen Sie diese Möglichkeit, das kirchliche Leben mitzubestimmen! Und geben Sie durch Ihre Wahlbeteiligung auch den Kandidierenden ein Zeichen der Wertschätzung.

Der Kirchengemeinderat und die Pfarrer leiten gemeinsam die Gemeinde. Zu dieser anspruchsvollen Aufgabe gehören u.a. die örtlichen Entscheidungen über die Finanzen, die kirchlichen Gebäude und das Personal. Auch die Frage nach den Schwerpunkten in der Gemeinde und den Perspektiven des kirchlichen Lebens vor Ort sind Sache des Kirchengemeinderats.

Außer dem Kirchengemeinderat wird im Rahmen der Kirchenwahlen auch die Landessynode gewählt. In der Synode entscheiden 90 Synodale aus der ganzen Ev. Landeskirche in Württemberg über die

Rahmenbedingungen für das kirchliche Leben, aber auch für die Diakonie und die kirchlichen Einrichtungen. Bitte machen Sie auch hier von Ihrem Wahlrecht Gebrauch!

Nützen Sie die Möglichkeit der Briefwahl! Die Unterlagen dafür liegen bei, alles Weitere wird darin erklärt. Oder gehen Sie am 01.12.19 zwischen 11.00 und 18 Uhr zur Wahl ins Gemeindehaus am Marktplatz. Vielen Dank für alle Gebete und Gedanken, die Sie sich machen. Vielen Dank, dass Sie wählen.

Mit herzlichen Grüßen, auch von Pfarrer Eckhard Schlatter,

 

Matthias Hennig

Pfarrer im geschäftsführenden Pfarramt

 

 

 

Thomas Huttenlocher

Verheiratet, 1 Tochter, Referent für Verbraucherschutz, Landesregierung Stuttgart

Seit 1997 wohne ich in Weilheim und bin mit der Evangelischen
Kirchengemeinde sehr verbunden. Bei der Einführung habe ich das Kirchencafé tatkräftig unterstützt, um Möglichkeiten des Austauschs zu schaffen. Seit einem Jahr wirke ich im Liturgenteam an den Gottesdiensten mit. Eine lebendige
Kirchengemeinde, die vielfältige Angebote bietet, ist mir ein großes Anliegen. Dabei ist mir wichtig, in der heutigen Zeit Menschen für Gott zu begeistern.
Hierzu möchte ich gerne meine Erfahrungen in der Gremienarbeit einbringen.

 

 

 

Gabriele Jans, geb. Raff

verheiratet, 3 erwachsene Kinder, Erzieherin im KGR seit 2013


Gerne möchte ich mich weiterhin den Aufgaben und Herausforderungen einer modernen und offenen Kirche in Weilheim stellen – im ökumenischen Arbeitskreis, dem Festausschuss, im Singteam und in der Bezirkssynode. In Gottesdiensten und  Gemeindeleben wird lebendige Kirche gelebt.

 

 

 

Dieter Klingelhöller

49 Jahre, verheiratet, Förster


Seit 2010 lebe ich mit meiner Familie in Weilheim auf dem Egelsberg. In der
Kinderkirche gestalte ich regelmäßig den Sonntagmorgen für die jungen Gemeindeglieder mit. Mit meinem Sohn Hannes spiele ich im Posaunenchor und im AK Asyl kümmere ich mich um die Finanzen.
Als gläubiger Christ stelle ich mich für den Kirchengemeinderat zur Wahl, weil mir ein Engagement in der Gemeinschaft der Gläubigen wichtig ist. Eine lebendige Gemeinde mit einer Kirche als Mittelpunkt über die Feiertage hinaus das liegt mir am Herzen, dabei möchte ich mitwirken.

 

 

 

Christina Krauter

28 Jahre, Lehrerin, im KGR seit 2013


Ich möchte weiter daran mitarbeiten, dass wir eine so lebendige und offene
Gemeinde bleiben und wir es schaffen, mutige, innovative, kreative und neue
Wege zu gehen, damit mehr Menschen in unserer Gemeinde eine geistliche Heimat finden. Die Kirche heute muss ein Treffpunkt für Menschen jeden Alters und jeder Lebenssituation sein. Sie sollte einen Gegensatz zu unserer Leistungsgesellschaft bieten. Unsere Gemeinde soll Menschen in allen
Lebenslagen eine Heimat und Anlaufstelle bieten, in der wir einen lebendigen und offenen Glauben leben können.

 

 

 

Friederike Raff

55 Jahre, verheiratet, 5 prächtige Kinder


Fremdsprachenstudium, Arbeit in Exportfirmen, Assistentin der Geschäftsleitung.
Mitarbeit im eigenen Unternehmen.
Während der Erziehung unserer Kinder ehrenamtliche Tätigkeiten: Freier
Kindergarten Weilheim: Elternvertreterin, Vorstandsmitglied. Freie Waldorfschule Kirchheim: Öffentlichkeitsarbeit, Aufsichtsrat, z.Zt. Mitglied im Vorstand.
Mein Wunsch ist eine Kirche, die mitten in der Gesellschaft steht. Ich freue mich, wenn ich durch die Wahl zur Kirchengemeinderätin die Möglichkeit erhalte, mich dafür vielfältig einzubringen.

 

 

 

Martin Russ

19 Jahre,  Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker


Seit 2010 spiele ich im ev. Posaunenchor und bin seit zwei Jahren auch als Mitarbeiter in der Bläserarbeit tätig. In der Weilheimer Jugendarbeit engagiere ich mich seit meiner Konfirmation.
Mit viel Freude und Tatendrang begleite ich die Jugendlichen bei
Veranstaltungen und Freizeiten (Konficamp, Konfifreizeit, Kinderbibeltage,
Meetingpoint, Bläserfreizeiten). Die Jugendarbeit sehe ich als einen wichtigen Teil unserer Kirchengemeinde, denn die Jugendlichen bringen frischen Wind in die Gemeinde! Dies möchte ich in der Gemeindeleitung fördern.

 

 

Lea Schober

21 Jahre, Studium Lehramt Sonderpädagogik


Seit meiner Konfirmation bin ich in der Jugendarbeit der evangelischen
Kirchengemeinde Weilheim aktiv. Vor einem Jahr habe ich angefangen, bei der Arche in Notzingen als Nachtbereitschaft zu arbeiten. In meiner Freizeit engagiere ich mich viel im Roten Kreuz. Dort gebe ich Erste Hilfe Kurse und fahre als Helfer vor Ort. Als Kirchengemeinderätin werde ich mich für die jüngeren
Gemeindemitglieder einsetzen und versuchen, Kooperationsprojekte mit Senioren und hilfsbedürftigen Menschen aufzubauen.

 

 

 

Sandra Manuela Schöne

48 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, im KGR seit 2013
Beruf: Industriekauffrau, leidenschaftliche Sängerin


Die vergangenen 6 Jahre habe ich als bereichernd empfunden und habe mich im Gremium und in meinen Aufgaben als Kirchengemeinderätin sehr wohl gefühlt deshalb möchte ich mich gerne wieder zur Wahl stellen. Ich bin mit Freude und mit ganzem Herzen Teil der evangelischen Kirchengemeinde in Weilheim und möchte mich mit meinen Talenten gerne weiterhin einbringen. Wichtig ist mir eine einladende, lebendige und lebensnahe Gemeinschaft.

 

 

 

Dr. Manfred Selz

56 Jahre, verheiratet, 4 Kinder, Elektroingenieur in der Entwicklung von elektronischen Schaltungen (Nabern)


Nach Gemeinde-Erfahrung in der Jungscharleitung (Deutschland) und Sonntagsschule (USA) in jungen Jahren, möchte ich, vor drei Jahren in Weilheim zugezogen, gerne wieder Aufgaben in der Gemeinde übernehmen und herausfinden, wo ich mich am besten einbringen kann. Besonders am Herzen liegen mir organisatorische Aufgaben und was immer dazu beiträgt, das Wort unseres Herrn Jesus Christus zu leben und zu verbreiten.

 

 

 

Klaus Stark

63 Jahre, Dipl. Ing. (FH) der Elektrotechnik, verheiratet mit Sybille Stark


Aufgewachsen bin ich im Lenninger Tal, seit 1991 in Weilheim lebend. In einem mittelständischen Unternehmen arbeite ich in verantwortlichen Positionen. In der Kirchengemeinde bin ich in der „Tafelrunde“ aktiv.
Gerne möchte ich meine Erfahrungen und Begabungen in der Gemeindeleitung einbringen: auf Menschen zugehen, das Miteinander pflegen und den Dialog fördern – gemäß 1. Petrus 4,10: „Dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat“. Mein Anliegen ist, mich für eine einladende und lebendige
Kirche einzusetzen als Heimat für Menschen, denen Jesus Christus wichtig ist.

 

 

 

Jochen Ziegler

55 Jahre, verheiratet, 2 Kinder,  im KGR seit 2015


Wichtig ist mir die Gestaltung des kirchengemeindlichen Lebens und der Gottesdienste. Gerne wirke ich bei deren musikalischer Gestaltung mit. Ich arbeite beim Diakonischen Werk Württemberg als Leiter der Abt. Behindertenhilfe und Psychiatrie. Auch deshalb ist mir der biblische Auftrag ein Anliegen: handeln wo Not ist und sich einsetzen für soziale Gerechtigkeit und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Unsere Kirche steht vor vielen Herausforderungen. Ich möchte an ihrer Zukunft mitarbeiten, im KGR, im Verwaltungsausschuss und im AK Asyl.

 

 

 

Sie haben noch Fragen zur Wahl? Wir beantworten Sie gerne:

Vorsitzender des Ortswahlausschusses:
Eicke Voigt Tel. 07023 / 9 47 97 66 eickevoigt@web.de oder
Ev. Pfarramt Weilheim/Teck 1
Tel. 07023/90 97 36
Pfarramt.Weilheim-Teck-1dontospamme@gowaway.elkw.de

Sie sind Mitglied der Ev. Kirchengemeinde – nehmen Sie bitte Ihr Wahlrecht wahr!

Entscheiden Sie mit, wer die Kirchengemeinde leitet und wählen Sie den Kirchengemeinderat, wer über die Rahmenbedingungen kirchlicher Arbeit entscheidet und wählen Sie die Landessynode.
Gehen Sie am Sonntag, 01. Dezember 2019 zur Wahl!
Von 11.00 bis 18.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus am Marktplatz.
Mitzubringen sind der Wahlausweis, der Stimmzettel zur Wahl des Kirchengemeinderates und der Stimmzettel zur Wahl der Landessynode

Oder geben Sie Ihre Stimmen per Briefwahl ab!

Die Briefwahlunterlagen liegen bereits bei.
Sie können zu Hause in aller Ruhe die Stimmzettel ausfüllen.
Ihre Briefwahlunterlagen müssen bis zum Wahltag um 18.00 Uhr im Briefkasten des Ev. Pfarramt Weilheim/Teck 1 in der Kirchgasse 1 oder im Briefkasten des Ev. Pfarramt Weilheim/Teck 2 in der GeorgKandenwein-Str. 9, 73235 Weilheim/Teck sein.


Und so wählen Sie den Kirchengemeinderat:

Sie haben 10 Stimmen. Sie dürfen einzelnen Bewerbern auch max. 2 Stimmen geben. Insgesamt dürfen auf Ihrem Stimmzettel nicht mehr als 10 Stimmen abgegeben werden.


Und so wählen Sie die Landessynode:

Sie haben insgesamt 3 Stimmen für die Laien und 1 Stimme für den Theologen. Sie dürfen einem Laienbewerber auch max. 2 Stimmen geben.
Vielen Dank, dass Sie durch die Abgabe Ihrer Stimmen Verantwortung übernehmen!